eyeq.wordpress


The Departed / Unter Feinden
Februar 20, 2008, 8:14 pm
Filed under: movies

USA 2006 / 146 Minuten / Regie: Martin Scorsese / Drehbuch: William Monahan / Kamera: Michael Ballhaus /

departed.jpg
Photo von Just Tom

Als kleiner Junge schon lernt Colin Sullivan den irischen Mafiaboss Frank Costello kennen und wird einer seiner Jungs. Da er klug und abgebrüht ist, schickt ihn Frank auf die Polizeischule um ihn so später als Spitzel bei der Polizei arbeiten zu lassen. Zur selben Zeit und auf derselben Polizeischule ist auch der aus ärmlichen Verhältnissen stammende aber ehrgeizige Billy Costigan.
Am Ende ihrer Ausbildung bewerben sie sich auf demselben Revier und bekommen dort auch beide einen Job. Colin steigt dort schnell die Karriereleiter hoch und wird „Ermittler“ in einer Spezialeinheit, Billy allerdings eignet sich aufgrund seiner zwielichtigen Vergangenheit als Undercover Polizist. Er wird später als „Krimineller“ bei Francis einsteigen. Zwei Männer die gegensätzlicher also nicht sein könnten, die aber dieselbe Frau lieben, die Polizeipsychologin Madolyn Madden, Freundin von Colin, und Geliebte von Billy.
Aus dieser einzigartigen Konstellation entwickelt sich nun ein verschachteltes und rasantes Katz-, und Mausspiel. Scorsese legt einen imposanten Action Film vor; durchgestylt, kalt, gewalttätig, spannend und trotzdem mit viel Gefühl und Charakterzeichnung. Zu Recht hat dieser einen Oscar erhalten. Mich jedenfalls hat dieser Film begeistert und sehr berührt, vorallem Billy als Undercover Polizist, welcher bei den Verbrechern das eindeutig härtere und gefährlichere Leben als sein Widersacher bei der Polizei führt und innerlich von Konflikten zerrissen wird. „Meine Hand wirst du niemals zittern sehen, das Herz aber schlägt wie wild.“
Mehrmals befinden sich die beiden am Rande des Abgrunds aber können sich immer wieder retten, wobei aber Billy sicher mit dem schlimmeren rechnen muss, denn sein Boss Frank, inbrünstig gespielt von Jack Nicholson, ist ein abgrundtief gestörter Gewaltverbrecher; „früher hätte ich in einem solchen Fall einfach alle meine Männer umbringen lassen.“ Blut fliesst also in Strömen.
Als realistische Studie über die amerikanische Strassenmafia würd ich den Film deswegen nicht bezeichnen, zuviel Style und Mafiagehabe und zu oft können sich die Protagonisten noch aus auswegslosen Situation retten. Das Ende versöhnt dann allerdings in dieser Hinsicht und zeigt wie das Leben eben wirklich ist; gnadenlos.

Ein kalter, perfekt inszenierter Grossstadt Mafiathriller, mit einem genialen Jack Nicholson als dämonischer Mafiaboss, und den ebenfalls sehr gut spielenden Leonardo diCaprio und Matt Damon als Doppelagenten. Hochkaräter auch in den Nebenrollen, Martin Sheen, Mark Wahlberg, Alec Baldwin und die bezaubernde Vera Farmiga. Wahnsinnsfilm, Fantasy, aber echt geil!
„Internal Affairs“ die asiatische Vorlage dafür werd ich mir jetzt auf jeden Fall auch anschauen.


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: