eyeq.wordpress


L’esquive
Februar 4, 2008, 6:53 pm
Filed under: movies

umgangssprachlich: esquiver – sich vor etwas drücken, kneifen, die Zeche prellen

esquive_movie.jpg

„Dem seine Mutter ficken wir! Beim Leben meiner Mutter. Ist mein voller Ernst. So richtig eins aufs Maul. Ich schwöre auf meine Mutter, ich schwöre auf Koran.“
Mit diesen krassen Worten fängt der Film des Franko-Tunesiers Abdellatif Kechiche an, es sind Jugendliche die so sprechen, mehrheitlich Immigranten in einem Vorort von Paris. Dieses Fuck, fuck, fuck, meine Mutter …das hat mich zunächst abgeschreckt. Es ist aber nur eine Facette dieses Films, sowie Gewalt, Verschleierung, Zwangsheirat, Drogen usw. auch nur eine Facette des Lebens in den Vorstädten Frankreichs ist. Da gibt es eben noch mehr, und so ist der Film über die Jugendlichen in den Banlieus eigentlich ein Liebesfilm geworden.
Der marokkanische Junge Krimo ist in die extrovertierte Lydia verliebt. Da sie eine Hauptrolle in der kommenden Schultheateraufführung spielen wird, ergattert auch er sich eine Rolle in dem Stück. Das allerdings bringt Probleme mit sich. Da Krimo nicht mal bei seinen besten Freunden Gefühle zeigen kann und viel zu scheu ist, klappt auch das mit dem Theaterspielen nicht so richtig. „Hey, der ist voll schwul, der spielt Theater“ wird er zudem von seinen Mitschülern verhöhnt. Eine schwierige Situation für ihn, kommt er aus sich raus?

Dass der Film in den Banlieus spielt, bedeutet nicht zwangsläufig dass es vorallem um Rassendiskriminierung, Kriminalität usw. geht.
Ein toller Film, an Originalschauplätzen und mit Laiendarstellern gedreht! Zu Recht César Gewinner im Jahre 2005!


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: