eyeq.wordpress


Krank!
Oktober 25, 2007, 8:22 am
Filed under: my life

Zuerst dachte ich ja noch, meine Abwehrstoffe hätten die Grippebakterien besiegt. Doch die Biester waren noch nicht vollständig eliminiert worden, vermehrten sich heimlich und starteten aus dem Hinterhalt einen erneuten Angriff. Und was soll ich sagen, ein Sieg auf der ganzen Linie, noch während der Arbeit musste ich nach Hause, mich hinlegen und dann erlebte ich eine Fiebernacht, wie ich sie schon lange nicht mehr hatte.
Wenn ich krank bin, mit Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und total verschwitzt wie ein Halbtoter im Bett liege, mir jede Bewegung Qualen bereitet, dann stelle ich mir manchmal vor, ob es so ähnlich wäre im 1.Weltkrieg verletzt im Schützengraben zu liegen oder in einer Gletscherspalte eingeklemmt zu sein. Dramatik pur. Dann hab ich dieses Film-Feeling, da ich ja solche Szenen nur aus Filmen kenne. Irgendwie tröstet mich das dann, denn es ist ja mit Bestimmtheit nicht so, ich bin geborgen und ich werde überleben.
Aber eine gewisse Dramatik hat meine Grippe dann schon gehabt, und hat sie immer noch, ganz viel Wirr-Warr im Kopf und viele Schmerzen, überall. Aspirin half nichts, und erst nach der schlimmen Nacht hab ich die Ponstan 500 im Kühlschrank entdeckt, die da schon ewig rumliegen, vor fünf Jahren wurden sie mir verschrieben. Ich nahm also vorerst mal ein halbes, da das Haltbarkeitsdatum schon vor mehr als einem Jahr abgelaufen war. Da ich schon Stunden nichts gegessen hatte, spürte ich tatsächlich wie sich die Medizin im Magen auflöst und sich in den Gedärmen verteilt. Irgendwie sonderbar. Das alles innerhalb weniger Minuten, dann schlagartig Schweissausbrüche und plötzlich, beinahe wie ein Flash, sind die Schmerzen weg. Mein Gott ist das ein krasses Medikament. 6 Stunden hält die Wirkung jeweils an, dann ist alles wieder beim alten. Aber immerhin kann ich mich in dieser Zeit etwas entspannen, ..und schwitzen. Obwohl ich mir beim Schwitzen nicht ganz sicher bin, ob dies vielleicht bloss eine Reaktion auf das schon abgelaufene, und daher nicht mehr ganz so gesunde Medikament ist. Giftstoffe rausschwitzen. Um zu schwitzen muss man ja viel trinken, und das tu ich. Zu meiner mich ständig begleitenden, besten Freundin in diesen harten Tagen ist also die Thermosflasche geworden, und so geniesse ich zu jeder Zeit, so alle 15 Minuten einen heissen Tee.
Zwischenstand: Der Bakterien-Krieg ist noch nicht vorbei, aber den feindlichen Truppen wurden wohl schon erhebliche Verluste zugeführt.


1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

[…] Niesen (ziemlich oft, ahhh..das kitzelt), Gliederschmerzen usw. Ist noch nicht so lange her seit dem letzten Mal. Irgendwas scheine ich also falsch zu machen. Ab jetzt mehr Gemüse und Früchte (Vitamine), genug […]

Pingback von Nicht schon wieder !! « eyeq.wordpress




Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: